Bild Zeitungen

Presse

⇒ Pressemeldung vom 09.06.2017: 2,15 Millionen Euro für die Selbsthilfe – Gesetzliche Krankenkassen fördern landesweite Selbsthilfeorganisationen und Selbsthilfekontaktstellen“ finden Sie hier.

⇒ Pressemeldung vom 02.06.2016: „Gesetzliche Krankenkassen stärken Selbsthilfe mit Millionenbetrag – Knapp zwei Millionen Euro gehen an landesweite Selbsthilfeorganisationen und Selbsthilfekontaktstellen“ finden Sie hier.

⇒ Die erste gemeinsame Pressemitteilung „Selbsthilfeförderung online“ vom 18.03.2016 finden Sie hier.

 

Hier wollen wir eine Sammlung von „BEST PRACTICE“-Beispielen aus der Selbsthilfe-Förderung für Sie zum Nachlesen anlegen – Sammlung ist fortlaufend im Aufbau:

⇒ Informationen zur Projektförderung der IKK classic für den Diabetiker Baden-Württemberg e.V. (DBW) finden Sie auf der Homepage des Diabetiker-bw und bei diabetes-online

⇒ Den Bericht über Projektförderung der IKK classic für den Bundesverband Schlafapnoe und Schlafstörungen Deutschlands e.V. (BSD), Januar 2017, finden sie hier.

Wenn Sie im Internet auf YouTube gehen und BSD TV dort eingeben, können Sie mit einem Klick auf das BSD-Logo schon mehrere (auch von der IKK classic geförderte) Filme zum Themenfeld „Hilfe bei Schnarchen, Schlafapnoe und Schlafstörungen“ ansehen.

⇒ Informationen zur Projektförderung der Techniker Krankenkasse für die amsel, bei der Erklärfilme über Multiple Sklerose entstanden sind, finden Sie hier.

⇒ Ebenfalls ein von der Techniker Krankenkasse gefördertes Projekt mit der amsel, in dem es um aktive Hilfe für MS-Betroffene geht, können Sie hier einsehen.

⇒ Einen Artikel über die Projektförderung der DAK-Gesundheit für die amsel: „Viel los beim Welt-Multiple-Sklerose-Tag in Stuttgart“ finden Sie hier.

⇒ Informationen zur Projektförderung der DAK-Gesundheit für die Selbsthilfegruppe TEB-Selbsthilfe, bei der ein Imagefilm entstanden ist, finden Sie hier.

⇒ Zur Förderung des Projekts „Wanderausstellung Stuhl-Kunstwerke“ durch den BKK Landesverband Süd für das Selbsthilfebüro Korn e. V. finden Sie hier weitere Informationen.